Montag, 21. April 2008

Gäääääähn

03:50 Uhr: Unser kleinstes Piratenmädchen brüllt! Grund: Verstopfte Nase, weil das Transpulmin-Balsam vom Vorabend seine heilsame Wirkung verpufft hatte. Und mit verstopfter Nase kann kein kleines Mädchen schlafen. Mama torkelt also schlaftrunken ins Kinderzimmer und reibt ihrer Tochter die kleine Hühnerbrust ein. Noch mal knuddeln und wieder ab ins Bett.

04:15 Uhr: Piratenmädchen brüllt erneut! Grund: Hunger! Ausnahmsweise macht Mama ihr das Fläschchen. Normalerweise gibt es erst ab 05:00 Uhr wieder was, weil wir festgestellt haben, daß Inge sonst (auch wenn sie keinen Hunger hat) pünktlich mitten in der Nacht wach wird und brüllt.
Also Fläschchen gemacht und der Tochter gegeben. Die hat getrunken und geschmatzt als wäre es die erste Mahlzeit seit Tagen. Noch mal knuddeln und ab ins Bett.

04:25 - 04:40 Uhr: seelige Ruhe.

04:41 Uhr: Inge macht halligalli im Bett! Grund: Akute Schlafunlust. Will spielen! Mama wird sauer. Brabbelgeräusche, unterbrochen von Gequengel halten Mama wach. Papa schläft. Wie im übrigen die ganze Zeit. Mama wird so langsam ziemlich sauer!

05:10 Uhr: Endlich ist Ruhe! Das Piratenmädchen schläft. Wie schön!

05:15 Uhr: Der Wecker klingelt. Zeit zum Aufstehen! Frage von meinem Mann: "Na Schatz! Hast Du auch gut geschlafen?"

Was ich an mir mag: Meine Selbstbeherrschung!*ganz*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen