Donnerstag, 24. April 2008

Der Tag einer Mama

Der Tag heute war irgendwie anstrengend. Er fing um 05:30 Uhr mit einem Hustenanfall meines kleinen Piratenmädchens an. Leider stillte das Fläschchen den Husten nicht, sondern regte ihn an und Inge kotzte einen kleinen Schwall Milch wieder ins Bett. Fazit: Mama beschloß um 05:45 Uhr (trotz Abwesenheit des Ehegatten) aufzustehen, damit Klein-Inge aus dem Bett kommt und den Husten vergißt, außerdem war das Bett nicht mehr ganz gesellschaftsfähig.*örks*

Frühstücken und beide Mädchen pünktlich in der Spielgruppe abgeben. Einkaufen, Körbe ausräumen, kochen, TP 29 aufmachen und schon mal durchwühlen *grins*, und Mädchen von der Spielgruppe wieder abholen.

Essen, ins Bett stecken. Kurze Pause.
Dann eine Reihe Fancy Fulness Clue 6 stricken, spülen, saugen, Kinder fertig machen und Besuch von meinen Freundinnen mit ihren Kindern empfangen.

Spielen und Kuchen essen im Garten. Kinder entsanden, Abendessen machen, Zickenterror abwettern und Mädchen ins Bett stecken.

Jetzt dröhnt mir der Schädel und ich bin fertig mit Schönschreiben.
*ächz*

Gehe gleich vor die Glotze (wird als Hörbuch mißbraucht) und stricke ein wenig den FF weiter, mampfe mir Chips rein und trinke ein Bier mit Lemon.
Das habe ich mir redlich verdient.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen