Mittwoch, 13. Februar 2008

Suche Sprengmeister für Küchensprengung!

Biete als Bezahlung ein paar Socken in freier Farbwahl und Größe!

Nachdem ich heute "mal eben" ein Jägerschnitzel mit Kartoffeln und Gemüse gearbeitet habe und es sich als aufwändiger (mal wieder) dargestellt hat, als ich es mir so im Kopf vorgestellt habe
(warum passen auch keine 5 Schnitzel gleichzeitig in die Pfanne), gleicht meine Küche einer Baustelle.
Einem Trümmerhaufen!
Wie in Gottes Namen, soll ich das jemals wieder sauber bekommen? Fenster auf und alles dreckige auf den Bürgersteig oder Vorgarten schmeißen?
Da dacht ich mir, so eine klitzekleine örtlich begrenzte Sprengung würde doch keiner merken und die Lösung all meiner Küchenprobleme sein. Oder!?

Also, wer möchte! Bitte schön! Aber noch vor 14:00 Uhr, weil ich danach selber ran muß.
*Örks*

Kommentare:

  1. *gg* Das kommt mir echt bekannt vor!

    Dein Blog gefällt mir, hab ihn zu meiner Blogrunde gepackt.

    Liebs Grüßle

    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jule,
    das mit zuviel Fleisch für eine Pfanne hat mich auch immer furchtbar genervt. Seit einiger Zeit habe ich mich dann aber an den Tipp gehalten, mehrere kleine Portionen nacheinander zu braten und das schon fertige in einer Auflaufform/Teller in der lauwarmen Backröhre zu parken (bei etwa 80 Grad). Damit hab ich 'oben' genug Platz und die Sauerei hält sich in Grenzen.
    Ach du liebe zeit, wer hätte gedacht, dass ich jemals Haushaltstipps gebe - meine Mutter würde sich schlapp lachen...

    LG Ines

    AntwortenLöschen