Sonntag, 2. Dezember 2007

Bei Oma

Heute haben wir meine Oma in der Reha besucht. Oma hatte ja vor ca. 4 Wochen einen Schlaganfall und muß sich jetzt wieder aufrappeln.

Wir haben festgestellt, daß ihr die Therapie sehr gut bekommt. Ihre Aussprache ist schon wieder so gut, daß man alles verstehen kann. Auch kann sie jetzt langsam mit einem Rollator laufen.
Nur die linke Hand ist noch nicht so recht zu gebrauchen aber das kommt, so hoffen wir, auch noch.

Aber wir haben auch das erste Mal miterlebt, daß durch den Schlaganfall so etwas ähnliches wie ein "Reset" in ihrem Kopf stattgefunden hat. Ihre Ur-Enkel waren ihr zwar nicht fremd, aber so richtig zuordnen konnte sie sie nicht. Wir glauben nicht, daß sie noch viele Erinnerungen an die Zeit vor dem Schlaganfall mit unseren Kindern hat.
Ich befürchte, daß kommt auch nicht wieder, sondern muß neu erlebt werden.

Auch ist das Gedächtnis meiner Oma ziemlich durcheinander. Dem Kurzzeitgedächtnis ist momentan noch nicht zu trauen. Manches behält sie, aber vieles auch nicht.

Insgesamt war ich sehr bestürzt über ihren Zustand, aber trotzdem froh, daß es ihr doch wieder so gut geht, nachdem es die ersten Tage nicht gut ausgesehen hat.

Wir hoffen jetzt, daß sie noch mehr gute Fortschritte in der Reha macht, bevor sie entlassen wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen