Dienstag, 27. November 2007

Schuhkauf mit Mädchen

Gestern Abend waren wir noch schnell im Nachbarstädtchen Lüdinghausen. Schuhkauf für unsere Emma war angesagt. Sie hatte nämlich noch keine Winterschuhe.

Wir also rein ins Schuhgeschäft und da Emma sich noch erinnern konnte, ist sie gleich bis hinten durchgestartet. Dort befindet sich nämlich eine kleine Holzrutsche für die Kinder.

Emmas Begeisterung kannte keine Grenzen. Habt ihr schon mal versucht einem rutschenden Kleinkind Schuhe anzuprobieren? Funktioniert nicht!
Bis wir Emma dann überreden konnten, endlich ihre Schuhe anzuprobieren, hat es echt gedauert.

Inge hatte auch unheimlichen Spaß. Unser kleines Kamikazemädchen ist mit ihren 10 Monaten die Stufen zur Rutsche hochgekrabbelt und ist dann mehrmals Bäuchlings gerutschkrabbelt.
Allerdings war immer alles gut, bis es kein zurück mehr gab und danach hatte sie arge bedenken.
Gut das Mami sie aufgefangen hat!

Mehr Spaß beim Rutschen hatte sie im Sitzen. Breitbeinig mit fliegender Fusselmähne (ihre Haare sind ja noch so fein) rutschte sie quietschend die Schräge herunter um unten abrupt auf dem Teppichboden gebremst zu werden.

Danach gabs Gebrüll. War ja klar. Ist aber auch eine Frechheit von der Rutsche genau da zu Ende zu sein, wo es am meisten Spaß macht. *gggg*

Die Schuhe haben wir im übrigen bekommen und die Mädels waren auch zufrieden.
Welch ein Abenteuer!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen