Freitag, 12. Oktober 2007

Post-Odysee oder die Leiden einer Frau

Ich kann Euch sagen! Heute hatte ich einen Hals. Aber von hier bis nach Castrop-Rauxel, ach was, bis nach Unna! Mensch noch eins war ich geladen!
Was war passiert?

Herr und Frau Wollfrosch verkaufen eine Heckenschere bei ebay. Groß, schwer, Profigerät.

Herr Wollfrosch, als ehemaliger Maschinenschlosser immer auf den Hunderstelmilimeter genau, hat EXTRA einen formschönen Karton für die Heckenschere gebastelt. Und das war gar nicht so leicht. Ich habe ihn in der Werkstatt schnaufen hören.

Der Karton hielt sowohl das Gewicht (unter 10kg) und die maximalen Paketmaße 120x60x60cm von DHL ein. Soweit so gut.
Alles strahlt vor Glück und ist stolz auf das Kunstwerk.

Bis.....ja bis die Mama auf die Post fährt.

Erstmal hatte unsere Postfiliale geschlossen. Tag zur Förderung der innerbetrieblichen Konflikte (sprich: Betriebsausflug). Gut, toll, packe ich also sowohl das Paket, als auch meine zwei kleinen Kinder wieder ein und fahre nach Hause. Macht ja nix. Macht mir ja Spaß sowas!
Meine innerbetriebliche Laune zeigte auch so langsam Partystimmung an..

Am Nachmittag erneuter Versuch in einer anderen Postfiliale. Der Postmann war echt nett.
Jedenfalls solange, bis er mir erklärt hatte, daß ja alles gut und schön sei, aber das Paket Sperrgut ist, weil es keine Quaderform hat. AAAAAAAAARGHHHHH!
Das normale Paket hätte 6,90 gekostet, als Sperrgut 26,90 Euronen.

Ja haben wir's denn noch gut? Seh ich aus wie Krösus oder König Midas? Wohl kaum.
Mama Wollfrosch schnappt sich also das Paket und fährt wutentbrannt mit ihren zwei Winzmädchen wieder nach Hause um dort in Zerstörerstimmung dieses Paket auf Quaderform zu frickeln.

Nach 40 Minuten war es dann soweit. Ich hatte zwischen Pappschnipseln, Paketklebeband, einer kleinen Inge die wie wild auf dem Meersaukäfig herumtrommelte und einer Großen Emma die andauernd "Hunger" und "Kackack" brüllte das Paket in Normform gebracht.

Und so sah es dann aus:


Schick gell?
Mein Gott war ich fertig!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen